Herzlich Willkommen auf der Homepage

der Gemeinde Eichigt im Vogtland  


              ++++Corona News++++

31. März 2020


Die Corona–Hotline der Verwaltungsgemeinschaft Oelsnitz, Eichigt, Triebel und Bösenbrunn ist ab Mittwoch, 1. April, zu folgenden Zeiten erreichbar:
Montags von 8 bis 14 Uhr,
Dienstags von 8 bis 18 Uhr,
Mittwochs von 8 bis 14 Uhr,
Donnerstags von 8 bis 16 Uhr,
Freitag von 8 bis 12 Uhr.

24. März 2020

Sehr geehrte Damen und Herren.

Unter der unten aufgeführten Link finden Sie alle aktuellen Allgemeinverfügungen.

 

https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html

 

Schützen Sie sich bitte und bleiben Sie schön gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Petra Kern
Sachgebietsleiterin
Pflege/Eingliederungshilfe/sonstige soziale Leistungen
Sozialamt

Landratsamt Vogtlandkreis
Postplatz 5
08523 Plauen

 

Tel.:

03741 300 - 3060

Fax:

03741 300 - 4062

E-Mail:

kern.petra@vogtlandkreis.de

Internet:

http://www.vogtlandkreis.de



Anlaufstelle für Hilfe

Die Große Kreisstadt Oelsnitz richtet ab Mittwoch, 25. März, für die Verwaltungsgemeinschaft Oelsnitz /Eichigt/Triebel/Bösenbrunn eine Corona–Hotline ein.

Die Nummer: 037421/73149

Der Anschluss ist täglich, auch an Sonn– und Feiertagen, von 8 bis 20 Uhr besetzt.

19. März 2020
Schule, Hort und Kindertagesstätte sind ab Mittwoch, 19. März 2020, geschlossen.

Für alle Fragen zu Corona hat das Landratsamt Vogtlandkreis eine Bürger-Hotline eingerichtet.
Die Nummern:


Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Gäste,

 

ich heiße Sie in Eichigt und seinen Ortsteilen Bergen, Ebersbach, Hundsgrün, Süßebach, Ebmath, Tiefenbrunn, Pabstleithen, Kugelreuth und Birkigt sehr herzlich willkommen.

 

                                     Herzlichst grüßt 

 

                                   Christoph Stölzel

 

                                      Bürgermeister - 

 

 


 

Warum Eichigt im Vogtland Machlich heißt?

Das wissen selbst alteingesessene Machlicher nicht.

Was wir wissen: Eichigt – eine Kombination aus Eiche und Dickicht - ist eine von slawischen Nachbarn umgebene deutsche Siedlung. Spuren der Vergangenheit verlieren sich im Dunkel des frühen Mittelalters.

Die historische Drei-Bistümer-Grenze Bamberg-Regensburg-Naumburg/Zeitz zeugt auf Hundsgrüner Flur von bedeutender Kirchen- und Landesgeschichte. Drei kunstvoll gestaltete steinerne Stelen erinnern im Untereichigter „Loch“ im Rahmen der „Tour der Steine“ an die vorreformatorische Bedeutung des „Streitpfarre“ Eichigt.

 

Die idyllisch gelegene Kirche St. Katharina ist eine Gründung des über 1000 Jahre alten Erzbistums Bamberg. Ein romanisches Portal erinnert an den nord-östlichen Außenposten des Bamberger „Reiches“. Mein Tipp:  Das Gotteshaus mit bäuerlich-barocker Kassettendecke im Chor, Zigeuner-Grab, spätmittelalterlichen Putzritz-Zeichnungen vom Ölberg in Jerusalem und klangfreudiger Eule-Orgel ist ein einmaliger  kulturgeschichtlicher Schatz.

Gleich nebenan: der dickste Baum des Vogtlands. Die Körner-Linde erinnert an den Freiheitskämpfer Theodor Körner. Im Kreise der Lützower Jägern hat der deutsche Nationaldichter in Eichigt mehrere Nächte verbracht. Spannende Geschichte! Bringen Sie ein Messband mit und messen Sie den Umfang!

 

Auch unsere Ortsteile  zwischen dem Tal der Weißen Elster, Bistümer- Ecke und Dreiländer-Ecke sind reich an Geschichte und Geschichten..  Der Weiße Stein bei Tiefenbrunn, historische Höfe in Bergen, die alte Backstein-Schule in Pabstleithen, das an Geschichte reiche Süßebacher Landgasthaus, ein königlich-sächsisches Denkmal in Bergen, das entvölkerte  Dreiländereck Böhmen-Bayern-Sachsen, . . .. . . Reichtum von anno dazumal ist bei uns in guten Händen.

 

Doch das alles ist nur die halbe Wahrheit. Denn: Eichigt hat nicht nur Alte und Altes, sondern auch ganz viele Kinder. Zentrum für den Nachwuchs sind unsere einmalige Landschule mit Öko-Küche, Ganztagsbetreuung,  Kindertagesstätte, Spielplatz in historischer Umgebung, . . .  und Turnhalle mit  Oswald-Breitenfelder Sportplatz.

 

Träger ländlicher Kultur sind unsere Vereine. Fasching in Hundsgrüns Stöhr-Arena, Rocknächte im Eichigter Bürgerhaus, Züchterausstellungen in Eichigt und Pabstleithen, Himmelfahrt an der Tiefenbrunner Waldklause, das Scheunenfest in Ebmath, engagierte Feuerwehren, . . .  der Jugendclub in Bergen. Viele ziehen an einem Strang!

 

Unser großer Stolz: Mit dem Wandel von konventioneller zu ökologisch geprägter Landwirtschaft prägt unseren Ort mit der Dennree-Agrofram auch ein weit über die lokalen Grenzen hinaus bekanntes Unternehmen der Zukunft.

 

In diesen Sinne glauben auch wir an die Zukunft unseres an Geschichte reichen Dorfes!

 

 

Herzlichst grüßt

 

Christoph Stölzel

  Bürgermeister -